Ihr Anliegen

  • Sie haben eine Frage zu Diskriminierung oder fühlen sich diskriminiert? Schreiben Sie uns per E-Mail (antidiskriminierung@ktn.gv.at) oder per Post (Antidiskriminierungsstelle Kärnten, Völkermarkter Ring 31, 9020 Klagenfurt am Wörthersee) oder vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin (Tel.: 050 536-33056).

  • Sie informieren uns über den zu Grunde liegenden Sachverhalt, insbesondere darüber, wo Sie beschäftigt sind, wodurch und durch wen die Diskriminierung erfolgt(e) und welches Begehren Sie anstreben.

  • Wir übersenden Ihnen unser Vollmachtsformular, welches Sie uns ausgefüllt und unterschrieben mit einer Kopie Ihres Lichtbildausweises retournieren.

  • Wir vereinbaren einen Gesprächstermin mit Ihnen, holen erforderliche Informationen ein und werten diese aus.

  • Wir leiten ein Verfahren vor der Gleichbehandlungskommission ein, wenn sich die Vermutung einer Diskriminierung erhärtet.

  • Die Gleichbehandlungskommission prüft Ihren Fall und erstellt ein Gutachten.

  • Die Entscheidungen der Gleichbehandlungskommission sind Empfehlungen.

  • Das Verfahren ist niederschwellig und kostenlos.

  • Gleichbehandlungskommission und Gericht können unabhängig voneinander angerufen werden, eine parallele Überprüfung findet nicht statt.